Merkur Apotheke, Ihre Apotheke in Völklingen

Herzlich Willkommen auf unserer Homepage.

 

Erfahren Sie mehr über unser volles Leistungsangebot, lernen Sie unser Apothekenteam genauer kennen oder holen Sie sich nützliche und hilfreiche Tipps für Ihre Gesundheit und Ihr Wohlbefinden.

 

Viel Spaß beim Stöbern wünschen Ihnen Claudia Berger und ihr gesamtes Team.

Unsere Öffnungszeiten

Montag bis Freitag          07:30 - 18:00

Samstag                               08:30 - 12:30

Bestellung per WhatsApp

 

Leider können wir ab sofort aus Datenschutzgründen keine Bestellungen mehr per WhatsApp Messenger entgegennehmen.

 

Wir bitten um Ihr Verständnis und arbeiten an einer Lösung.

 

 

 

Aktuelle Themen

 

Wolfgangs Geschichte

 

Immer in Eile, Pendeln zum Büro und zu Terminen – der Job stand für Wolfgang an erster Stelle. Sich Zeit nehmen für bewusstes Essen oder Bewegung, daran war nicht zu denken. „Keine Zeit!“, seine grundsätzliche Ausrede. Die Schmerzen in den Beinen ignorierte er bis es nicht mehr ging. Erst als seine Stammapothekerin ihn anspricht und einen Blutzuckertest macht, verändert sich sein Leben drastisch. Wolfgang hat Diabetes mellitus Typ II. Seine Gesundheitsgeschichte unter https://www.einfach-unverzichtbar.de/wolfgangs-geschichte/
 

 

 

Zu Fuß zur Schule

 

Ins Mama-Taxi und ab zur Schule? Pädagogen raten davon ab. Kinder, die zu Fuß zur Schule gehen, bekommen vor der Stillsitzphase noch Bewegung und frische Luft – besser für Aktivität und Aufmerksamkeit im Unterricht. Zudem bewegen sie sich routinierter – und damit sicherer – im Straßenverkehr.
 

 


 

 

 

Nacht- und Notdienst

 

Zahnschmerzen zu Pfingsten? Eine verstopfte Nase an Fronleichnam? Pharmazeutische Beratung und persönliche Versorgung erhalten Patienten jederzeit in einer Apotheke in ihrer Nähe. Wo genau Sie diese finden, können Sie mit dem Apothekenfinder 22 8 33, per App, SMS, im Web oder am Telefon erfragen.


 

 

 

 

Der Ramadan hat begonnen

 

Für gläubige Muslime hat der Fastenmonat Ramadan begonnen. Wer regelmäßig Medikamente einnehmen muss, sollte aber nicht unbedacht auf diese verzichten. Im Zweifel hilft ein Gespräch mit einem Arzt oder Apotheker, um eine individuelle Lösung zu finden – manchmal können Arzneimittel etwa auch nachts eingenommen werden. Speziell Diabetiker sollten sich vor dem Fasten gut informieren, wie sie die Einnahme ihrer Medikamente organisieren. Für sie empfiehlt es sich zudem, regelmäßig ihren Blutzuckerspiegel zu kontrollieren. Für den Notfall einer drohenden Unterzuckerung erlaubt es auch der Koran, Traubenzucker zu essen.
Übrigens: Dosiersprays und Pulverinhalatoren gegen Asthma und andere Lungenkrankheiten sowie Salben und Augentropfen dürfen laut Koran auch während des Ramadans verwendet werden – nicht aber Nasentropfen oder Zäpfchen.